Ein europäisches Fotoprojekt zur Coronakrise - 52 Fotografen/innen aus 47 Ländern zeigen Fotos aus allen europäischen Hauptstädten.

A European photo project on the Corona crisis - 52 photographers from 47 countries show photos from all European capitals.

 

Seit wir in Sofia unter der Corona-Pandemie leiden, habe ich nicht viel Kontakt zu Freunden und Bekannten. Lediglich mit einem befreundeten Fotografen, Kevork Vanlyan, treffe ich mich häufig. In unserer Freizeit fotografieren wir gemeinsam und spazieren durch die Stadt. Während des Lockdowns war es nicht sehr angenehm, nach draußen zu gehen. Die Polizeikontrollen wurden verstärkt, das war nicht sehr inspirierend. Andererseits bot uns die Leere eine großartige Gelegenheit, neue Orte zu finden, Orte die wir bis jetzt noch nicht kannten. Oft kehrten wir auch an altbekannte Orte zurück, wo sich uns nun, ohne jegliche andere menschliche Präsenz, neue Horizonte erschlossen. Es war ein Gefühl, als wären wir von der einen Welt in eine andere hineingezogen worden, in eine Welt voller Überraschungen, Inspiration und Ruhe für uns. Es ist grotesk, doch ohne die Viruskrise wäre dies wohl nie geschehen. Meinem Freund es in dieser Zeit sogar gelungen, einen kurzen Dokumentarfilm über meinen kreativen Schaffensprozess zu drehen: Gold und Diamanten. Kevy war die ganze Zeit an meiner Seite, so dass ich zahlreiche Porträts von ihm machen konnte. So sind Fotografien entstanden, die seine und meine Wahrnehmung der momentanen Situation sowie die vieler anderer Menschen festhalten.

Ivaylo Stoyanov, 05.07.2020

Since we suffer from the Corona pandemic in Sofia, I have not had much contact with my friends and acquaintances. There is just one friend, Kevork Vanlyan, a photographer, whom I have met a lot. In our spare time, we take pictures together and walk around the city. During the lockdown, going outside was not very pleasant. The police checks increased which was not very inspiring. On the other hand, the empty streets were a great opportunity for us to find new places – places we have never been before. And we often returned to familiar places where we could now, with no other humans around, explore new horizons. We felt as if we had been drawn from one world into another, into a world full of surprises, inspiration and quietness. It is bizarre but probably this would never have happened without this virus crisis. During this time, my friend even succeeded in making a short documentary film about my creative process: Gold and diamonds. All the time, Kevy was by my side so that I was able to make numerous portrait shots of him. This way, we produced photographs which capture his and my own perceptions of the current situation and the perceptions of many other people, too.

Ivaylo Stoyanov

Web: stoyanov-photography.com