Ein europäisches Fotoprojekt zur Coronakrise - 52 Fotografen/innen aus 47 Ländern zeigen Fotos aus allen europäischen Hauptstädten.

A European photo project on the Corona crisis - 52 photographers from 47 countries show photos from all European capitals.

 

Athen hat den Atem angehalten. Im Stadtzentrum machte sich eine unheimliche Stille breit. Abends wurden nach wie vor die Straßenlaternen eingeschaltet, doch da war niemand, der ihres Leuchtens bedurfte. Die Züge, die Richtung Flughafen abfuhren, waren leer. Normalerweise von Autos und Touristen bevölkerte Alleen und Plätze waren bis auf einige wenige Fußgänger völlig leer. Die Abriegelungen, Reisebeschränkungen und Quarantänemaßnahmen ließen alle öffentlichen Plätze und Straßen wie ausgestorben wirken.

Das Stadtbild hat sich durch den COVID-19-Lockdown dramatisch verändert. Es war traurig, diese eigentlich pulsierende Stadt so leer zu sehen und zu fotografieren. Doch gute Gründe sprachen für diese zeitweise Einschränkung. Insgesamt ist Griechenland mit der Corona-Virus-Situation sehr gut umgegangen.

Athens was on pause. An eerie silence had descended in the city center. The street lights were lit, but no-one needed their guidance. Trains were departing empty for the airport. Major avenues and squares typically filled with cars and tourists, were completely vacant except for a few pedestrians. Closures, travel restrictions, and self-isolation measures had cleared public spaces and roads. The cityscape changed dramatically due to the COVID-19 Lockdown. It was sad to see and capture this vibrant  city so empty, but it was like this for all the right reasons. Greece handled the coronavirus situation very well.

Alexandros Maragos, 07.05.2020

Alexandros Maragos

Web: alexandrosmaragos.com